Textlinks mieten
Mietwagen

Zusätzliche Fahrstabilität und Sicherheit auf schlechter Fahrbahn bieten der S 320 CDI 4MATIC, der S 350 4MATIC, der S 450MATIC und der S 500 4MATIC, die auch in der Mercedes E- Klasse und der Mercedes C Klasse möglich sind. Statt mit herkömmlichen Differenzialsperren arbeitet die neue 4MATIC- Generation in der Mercedes C Klasse mit ausgefeilter Elektronik. Die kraft des Motors wird von der 4MATIC zu 45 Prozent auf die Vorderachse und zu 55 Prozent auf die Hinterachse übertragen – für 100 Prozent Traktion.

Dabei nutzt der permanente Allradantrieb 4MATIC das Elektronische Stabilitäts- Programm ESP® und das Elektronische Traktions- System 4ETS. 4ETS bremst durchdrehende Anfahren und Beschleunigen auch bei widrigen Wetterverhältnissen oder auf schlechtem Bodenbelag. Auch hier liegt noch viel Potenzial für Mercedes Tunig.

Quelle: Die S-Klasse
Autor: J. Klostermann v. wupdes.de